Schussenrieder Radtreff  Jahresbilanz 2004   
     
  Bad Schussenrieder Radtreff mittlerweile ein Selbstläufer - Stolze Jahresbilanz 2004

Der Radtreff Bad Schussenried hat im zweiten Jahr seines Bestehens eine sehr erfreuliche Bilanz gezogen. Die durchweg positive Teilnahme im Gründungsjahr 2003 wurde im Jahr 2004 fast verdoppelt. Bis zu 50 Teilnehmer waren bei den Ausfahrten dabei, am Saisonende hatten die Rennradfahrer insgesamt rund 93 000 Kilometer zurückgelegt.

Jede noch so zuversichtliche Prognose der Verantwortlichen des Rennradtreffs für die zweite Saison wurde weit übertroffen. Die perfekte Mittwochsquote des Wetters hat die Statistik 2004 sehr begünstigt und war sogar besser als im Jahr 2003 mit dem Jahrhundertsommer. So ist lediglich ein Termin wegen Regens ausgefallen. Im Jahr 2003 stehen diesem Vergleich drei Ausfalltage gegenüber. Die sechs Betreuer des RMSV - Radtreffs organisierten vom 31. März bis 27. Oktober 33 Radausfahrten – berücksichtigt sind dabei auch die Ausfahrten nach St. Anton/Tirol und Meckatz und die Teilnahme an der Tour de Barock. Dabei wurde von allen Teilnehmern eine Strecke von 93 049 Kilometern zurückgelegt. 2003 waren es noch rund 50 000 Kilometer. Allein im vergangenen Juli wurden 26 040 Kilometer eingefahren. Die Tageskilometerhöchstleistung wurde bei der Mittwochsausfahrt am 30. Juni gefahren: 50 Teilnehmer spulten an diesem Abend 4554 Kilometer nach Munderkingen – Marchtal und zurück ab. Der Radtreff wurde von 106 Teilnehmern in wechselnder Zusammensetzung besucht. Durchschnittlich fanden sich pro Ausfahrt 32 Teilnehmer ein. 2003 waren es noch 24.

Die Jahresbilanz 2004 belegt durchaus, dass der Schussenrieder Radtreff mittlerweile ein Selbstläufer geworden ist. Für die sechs Radtreffguides – alles erfahrene Rennradfreaks – und für den RMSV Bad Schussenried bedeutet dies einerseits Bestätigung und Anerkennung für das aufgebrachte Engagement und natürlich auch Verpflichtung, den Radtreff weiter anzubieten. Der sehr gute Zuspruch belegt, dass dieses Sportangebot aus der Region um Bad Schussenried nicht mehr wegzudenken ist. Die Saison ging glücklicherweise ohne schwerere Unfälle und ernste Folgen zu Ende. Dies ist aufgrund der hohen Fahrleistungen im öffentlichen Straßenverkehr und der erheblich verkürzten Reaktionszeiten bedingt durch das Windschattenfahren nicht gerade selbstverständlich.

Die Planungen für die Rennradsaison des Schussenrieder Radtreffs für 2005 stehen bereits. Die erste Ausfahrt findet am Mittwoch, 30. März, statt. Abfahrtszeit ist um 17.30 Uhr; der bewährte Treffpunkt ist der Parkplatz der Schussenrieder® Brauerei. Die letzte Ausfahrt findet, trockenes Wetter vorausgesetzt, am Mittwoch, 26. Oktober, ab 17.30 Uhr statt. Als Highlight wird die beliebte, dreitägige Ausfahrt nach St. Anton/Tirol dieses Jahr letztmals durchgeführt, um sich 2006 einem neuen Ziel für eine mehrtägige Ausfahrt widmen zu können. Ende August wird eine organisierte Ausfahrt des Radtreffs mit den Wanderfahrern des RMSV Bad Schussenried zum Hopfenmuseum nach Tettnang angeboten. Ferner findet am Sonntag, 07. August die weit über die Grenzen von Bad Schussenried hinaus bekannte Tour de Barock statt.

Die Grundprinzipien des Schussenrieder Radtreffs, welche sich bestens bewährt haben, werden beibehalten. So werden beispielsweise die Ausfahrten wieder in drei leistungsdifferenzierten Gruppen durchgeführt. Jede Gruppe wird grundsätzlich von zwei Betreuern geleitet, welche natürlich die vorgeplante Streckenführung vorgeben. Gemeinsames Abfahren ist genauso verpflichtend wie das gemeinsame Ankommen bei der Schussenrieder Brauerei. Das eingebürgerte Einkehren im Anschluss der Mittwochsausfahrten im Schussenrieder Biergarten zählt schon beinahe zu einem Leitprinzip des Radtreffs, eignet sich dies doch vorzüglich dazu, die verloren gegangenen Mineralstoffe und die Flüssigkeit zu ersetzen.

Da der Grundstein für eine gute Ausdauerfähigkeit im Frühjahr gesetzt wird, sollte man nicht zu spät in das regelmäßige Radtraining einsteigen. Ferner steigert sich das Leistungsvermögen der drei Gruppen das Jahr über kontinuierlich, so dass Mitte des Jahres nur regelmäßig Trainierten ein Einsteigen möglich erscheint. Neue Radtreffmitglieder sind beim Radtreff Bad Schussenried herzlich willkommen, da Rennradfahren in der Gruppe ein besonderes Erlebnis ist und eine wohltuende Abwechslung zu Solotouren darstellt. Beim Radtreff sind Rennradanfänger ebenso gern gesehen: Sie werden in die Gepflogenheiten und Regeln des Gruppenfahrens eingewiesen und werden so schnell in eine der drei Gruppen integriert. Für weitergehende Informationen kann man sich an Reinhold Lutz (Telefon: 07583/4496) wenden.